Immortelle Ölbeschreibung
-Was Sie schon immer über Ätherische Öle wissen wollten-


Immortelle
Helichrysum angustifolium

Pflanzenfamilie Asteraceae/Korbblütler


Ursprungsland: Mittelmeerraum

Botanik: Durch wollig- haarige Stengel und lanzettförmige Blätter schützt sich die Pflanze vor Austrocknung. Sie wird bis etwa 20 - 50 cm hoch. Die kugelförmigen, gelben Blüten sitzen auf Blühstengeln, die beblättert sind. Sie wächst bevorzugt auf unwirtlichem Boden, wie sandigem Boden, Schuttplätzen, Eisenbahndämmen oder steinigen Steilküsten. Hauptsache, sie hat genug Sonne.

Ölgewinnung: Das blassrötliche Öl wird aus dem blühenden Kraut durch Extraktion gewonnen.. Es hat einen warm, holzig, würzig-kräuterartigen Duft. Zur Gewinnung von einem Kilogramm Öl werden etwa 2000 Kilogramm Pflanzenmaterial benötigt, was auch den hohen Preis erklärt.

Hauptinhaltsstoffe: Nerylacetat, Italidon, Nerol, D-a-Pinen und Andere.

Allgemeines: Achten Sie auf die genaue Spezies, aus der das angebotene Öl gewonnen wird! Die Inhaltsstoffe und Wirkungen der einzelnen Unterarten sind sehr unterschiedlich. Unter der Bezeichnung Immortelle oder Strohblume werden, soweit mir bekannt auch die Spezies Helichrysum gymnocephalum, -arenarium, -italicum, Antennarium dioica und Gnaphalium dioicum angeboten. Da die Immortelle auch in getrocknetem Zustand ihre Form und die gelbe Farbe der Blüten über lange Zeit erhält, wird sie auch "die Unsterbliche" genannt. Ein großer Name für eine kleine Blume!

Körperliche Wirkungen:
schmerzlindernd, krampflösend, antiseptisch, antibakteriell, antiviral, blutreinigend, anregend auf Leber, Galle, Pankreas, lymphflussanregend

Geistige Wirkung:
harmonisierend, stabilisierend. Das Öl wirkt psychisch sehr intensiv, deshalb nur unter Anleitung eines erfahrenen Aromatherapeuten anwenden!!

Anwendungen:

Unterstützend immunstimulierend; mit anderen ätherischen Ölen bei bei Husten, Bronchitis, Sinusitis äußerliche Einreibungen mit anteilig drei Tropfen in 50 Gramm Salbengrundlage.
Bei Akne, allergischen Hauterkrankungen, chronischen Hauterkrankungen, Ekzemen, Psoriasis, Sonnenbrand; gemischt mit Cistrose und Lavendel im Verhältnis 1:1:5; davon 2ml auf 50 Gramm Cremebasis, oder je 50ml Johanniskraut- und Aloe Vera Öl geben und die betroffenen Hautpartien damit einreiben.
Zur Anregung und Stärkung der ausscheidenden- und Verdauungsorgane (Leber, Galle, Nieren, Milz, Pankreas und Magen wird die Einnahme von einem Tropfen täglich verdünnt in ca. 200ml Flüssigkeit empfohlen.
Für Lymphdrainagen hat sich 1ml Immortellenöl in 50ml Massageöl sehr gut bewährt.
Im emotionell-seelischen Bereich wirkt Das Öl erdend.


Ätherische Öle Heilöle Nahrungsergänzung
Ätherische Öle Index Heilöle Index Nahrungsergänzung Index

Fragen ? - Kritik ? - Anregungen ? - Ich freue mich auf Ihre Post:
Ed Erutan

© Copyright 1998 by Ed Erutan Letzte Änderung: 20.09.99