Sandelholzöl -Die Natur heilt
-Was Sie schon immer über Ätherische Öle wissen wollten-


Sandelholzöl
Santalum album
  Pflanzenfamilie Santalaceae/Sandelholzgewächse


Ursprungsland: Südost-Indien

Botanik: 8 - 12 Meter hoher, immergrüner, sehr langsam wachsender Baum, der das ganze Jahr blüht. Er hat gelbliches, schweres Holz und wächst als Schmarotzer.

Ölgewinnung: Das ätherische Sandelholzöl wird aus dem Kernholz des Stammes und der Zweige durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Es ist zähflüssig, hellgelb,und verströmt einen balsamisch-süßen, würzig-holzigen Duft.

Hauptinhaltsstoffe: Santanol, Santen, Tereresantanol, Borneol, Isovaleraldehyd, Santalen, Santalal, Santenon, Teresantalsäure, Santenonalkohol, Santalsäure, Nortricyclosantalol, Santalon, und andere.

Allgemeines:Sandelholz spielt in Indien seit tausenden von Jahren eine herausragende Rolle in der hinduistischen Religion. Während Ritualen werden Sandelholzstäbchen zur Meditation abgebrannt, ebenso wie auch in China werden Sandelholzzubereitungen als Heilmittel verwandt. Aus dem Holz wurden Möbel hergestellt, da sie resistent gegen Ameisen und anderes Ungeziefer sind.

Hinsichtlich seiner aphrodisierenden Wirkung wurde in wissenschaftlichen Untersuchungen festgestellt, daß daß das mit dem männlichen Achselschweiß ausgeschiedene Androstenol in geringer Konzentration dem Duft von Sandelholz, und vom strukturellen Aufbau dem männlichen Sexualhormon Testosteron sehr ähnlich ist.

Körperliche Wirkungen:
antiseptisch, harntreibend, schleimlösend, tonisierend, bakterizid, entzündungshemmend. In der chinesischen Medizin findet es Anwendung bei Brust- und Bauchschmerzen, bei Erbrechen, Gonorrhoe, zur Stimulierung der Milzfunktion und des Immunsystems, Schluckauf und trockenem Husten.

Geistige Wirkung:
beruhigend, antidepressiv, aphrodisierend, meditativ

Anwendungen:

Erkrankung der Harnwege, Blasenentzündung, Harnröhrenentzündung, Gonorrhoe, Weißfluß:
7 Topfen Sandelholzöl, 3 Tropfen Teebaumöl, 3 Tropfen Manukaöl, 2 Tropfen Bergamotteöl mit 2 Eßlöffel Sahne oder Vollmilch mischen und in ein Sitzbad geben. Innerlich 2 mal täglich 1 Tropfen Sandelholzöl mit einem Teelöffel Honig oder verdünnt.
Frigidität: 2 Tropfen Muskatellersalbei-, 5 Tropfen Jasmin- 5 Tropfen Rosen-, 10 Tropfen Sandelholzöl, 20 Tropfen Tangarinenöl mischen und in 100 ml Mandelöl geben. Mit dieser Massagemischung Unterbauch und Lendenbereich 1x täglich sanft einmassieren.

Impotenz / Erektionsschwäche:
2 Tropfen Muskatellersalbei-, 4 Tropfen Jasmin-, 4 Tropfen Sandelholzöl-, 4 Tropfen Ylang-, 4 Tropfen Rosenholzöl und 2 Tropfen Vetiveröl mit 20 ml Johanniskrautöl und 80 ml Mandelöl mischen. Mit dieser Massagemischung Unterbauch und Lendenbereich 1x täglich sanft einmassieren.

Emotionaler Schock und Kummer:
2 Tropfen Melissen- (Melissa officinalis), 2 Tropfen Neroli-, 2 Tropfen Rosen-, 12 Tropfen Tangarinen-, 2 Tropfen Sandelholzöl mischen, und von der Mischung 2 Tropfen auf ein Taschentuch oder 4 Tropfen in die Duftlampe geben.

Hautprobleme:
Sandelholzöl ist hilfreich als Zusatz in Hautpflegeprodukten für trockene, entzündete, juckende Haut; bei Akne und Ekzemen.

Hinweis: Nicht bei akuter Nierenentzündung einnehmen!

 

Dieses Analysezertifikat eines naturbelassenen Sandelholzöles wurde mir freundlicherweise von der Firma "Nature" zur Verfügung gestellt.


Ätherische Öle Heilöle Nahrungsergänzung
Ätherische Öle Index Heilöle Index Nahrungsergänzung Index

Fragen ? - Kritik ? - Anregungen ? - Ich freue mich auf Ihre Post:
Ed Erutan

© Copyright 1998 by Ed Erutan Letzte Änderung: 10.09.99