Die Natur heilt - Aloe-Vera-Öl
-Was Sie schon immer über pflanzliche Heilöle wissen wollten-


Aloe-vera-Öl

Aloe Barbadensis MILLER
Pflanzenfamilie Asphodelaceae/Liliengewächse


Die 1 bis 2 Meter hohe Pflanze mit bis zu 150 cm langen, fleischigen Blättern stammt ursprünglich aus Südafrika und Westindien. Sie wird heute auch in subtropischen Gebieten Südamerikas angebaut.
Die Aloe ist keine Agave oder Kakteenart, sondern gehört zu der Familie der Liliengewächse (Asphodelaceae).
Diese Wüstenpflanze speichert in ihren fleischigen Blättern sehr viel Feuchtigkeit, sowie Enzyme, Vitamine, Proteine, Aminosäuren, Mineralien und andere wertvolle Inhaltsstoffe.
Die gallertartige Blattflüssigkeit aus den Blattspitzen enthält den höchsten Anteil an wertvollen Wirksubstanzen die in hochwertigen Aloe-Zubereitungen wie -Gel, -Konzentrat oder -Öl Verwendung findet.
Bei Billigkosmetik wird einfach der gesamte Blattinhalt verwendet (meist die Reste obigen Verfahrens), der jedoch einen weit geringeren Wirkstoffgehalt von minderer Qualität aufweist.

Für die Herstellung guten Aloe-Öls wird die Flüssigkeit aus den Blattspitzen in einem schonenden Verfahren gefriergetrocknet und in einem Trägeröl (z.B. Sojaöl) gelöst. Zur Erhöhung der Haltbarkeit wird Vitamin E als natürlicher Stabilisator zugegeben.

Das Gel/Konzentrat ist normalerweise die pure (lat.: purum) Blattflüssigkeit aus den Blattspitzen, die allerdings wegen ihres Wassergehaltes leicht konserviert sein sollte.
Hochwertige Gels werden mit unbedenklichen Konservierungsstoffen haltbar gemacht, die auch bei der Lebensmittelherstellung verwendet werden (Benzoe-, Sorbin- oder/und Zitronensäure [INCI: Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Citric Acid]) und sich auch zur inneren Anwendung eignen.

Aloe-Zubereitungen fördern die Durchblutung der Haut, aktivieren die natürliche Regeneration und regen die Feuchtigkeitszirkulation an.
Sie haben sich bei der Behandlung von Sonnenbrandfolgen, Psoriasis, Ekzemen und Hautallergien bestens bewährt und sind ein idealer Zusatz bei trockener, entzündeter, müder und alternder Haut.
Die Wirkung kann durch geeignete ätherische Öle noch unterstützt werden.


Aloe mit Blüten/Samenständen

Hinweis: Innerlich sollten Aloe-Präparate nur unter Aufsicht eines Arztes/Heilpraktikers angewendet werden !

Private Erfahrungen


Ätherische Öle Heilöle Nahrungsergänzung
Ätherische Öle Index Heilöle Index Nahrungsergänzung Index

Fragen ? - Kritik ? - Anregungen ? - Ich freue mich auf Ihre Post:
Ed Erutan

© Copyright 1998 by Ed Erutan Letzte Änderung: 17.02.2004